fbpx
StoryHunger Titelbild, Kater vorbeugen vor schlafen

oder

Kater vorbeugen: 9 Tipps vor dem Schlafen

Auf leisen Sohlen kommt er nachts angeschlichen. Und am nächsten Morgen (oder Mittag) begrüßt er dich freudig mit einem ordentlichen Brummschädel und jeder Menge Übelkeit. Doch das muss nicht sein. Du kannst den Kater nämlich milde stimmen und vielleicht sogar verscheuchen.

Hier sind neun Tipps zum Kater vorbeugen vor dem Schlafen:

1. Wasser marsch!

Die oberste Regel lautet: Wasser trinken. Genehmige dir also vor dem Schlafen ein großes Glas stilles Wasser (etwa einen halben Liter). So gleichst du deinen Flüssigkeitshaushalt wieder etwas aus. Und das wirkt sich auf deine Kopfschmerzen am nächsten Morgen aus. Die werden so nämlich viel schwächer sein oder sogar gar nicht erst auftauchen.

Wenn du noch mehr spannende Fakten über Wasser wissen willst, dann schau doch mal hier vorbei.

2. Mineralstoffe ersetzten

Alkohol schwemmt nicht nur Wasser, sondern auch wertvolle Mineralstoffe aus deinem Körper. Am Wichtigsten ist dabei Magnesium. Denn ein Magnesiummangel kann Kopfschmerzen verursachen.

Daher solltest du am besten vor dem Schlafengehen eine Magnesiumtablette nehmen. Brausetabletten eignen sich besonders gut, da du so auch gleich deinen Flüssigkeitshaushalt ausgleichst (siehe Regel Nummer 1).

3. Übelkeit adieu!

Wenn dir vor dem Schlafengehen schon etwas übel ist, dann hilft ein frisch gebrühter Ingwertee. Die Wurzel wirkt nämlich Wunder gegen Übelkeit.

4. Heißhunger bezwingen

Alkohol senkt den Blutzucker. Daher ist der nächtliche Heißhunger schon vorprogrammiert. Iss dagegen eine leicht verdauliche Kleinigkeit, wie zum Beispiel ein paar Salzstangen oder eine Laugenbrezel. Vermeide Fressgelage und große Mengen Süßigkeiten.

5. Rauchen schmeckt dem Kater

Der Kater liebt Zigaretten. Dann nämlich kann er so richtig ausgelassen in deinem Schädel toben. Verzichte beim Trinken also (wenn du kannst) auf’s Rauchen.

Kater vorbeugen vor dem Schlafen: Mit einem rauchfreien Abend gelingt dir das viel besser.

6. Belastende Tabletten

Um dem Kater vor dem Schlafen vorzubeugen, solltest du auf Schmerztabletten verzichten. Das klingt zwar komisch, aber Schmerztabletten wie Paracetamol, Aspirin oder Ibuprofen belasten die Leber und/ oder den Magen. Und genau die beiden Organe sind sowieso schon schwer mit dem Alkohol beschäftigt.

In der Nacht solltest du ihnen also Ruhe gönnen und sie nicht noch zusätzlich belasten. Am nächsten Tag kannst du aber, wenn nötig, natürlich eine Schmerztablette nehmen.

7. Koffeinfrei

Um nüchtern zu werden, greifen viele zum Kaffee. Doch lass lieber die Finger davon. Denn mit Kaffee im Blut wirst du nur unruhig schlafen.

8. Zzzzzzzzz.......

Und erholsamer Schlaf ist nach Wasser das Wichtigste, um einen Kater vorzubeugen. Wenn möglich, schlaf aus. Wenn das nicht geht, dann versuche am nächsten Tag einen Mittagsschlaf zu machen.

9. Frische Luft

Schlafe auf jeden Fall mit offenem Fenster. Frische Luft hilft schon in der Nacht gegen die kommenden Kopfschmerzen.

Damit du keinen Tipp vergisst und das nächste Mal halbwegs Kater-frei aufwachst, habe ich eine kleine Anti-Kater-Anleitung für dich.

Kleine Anti-Kater-Anleitung

Nachttisch:
Bevor du feiern gehst, stelle dir ein großes Glas stilles Wasser auf den Nachttisch, lege eine Magnesium-Brausetablette daneben. Dazu kannst du noch ein paar Salzstangen legen.

Schlafzimmer:
Das Fenster kannst du schon jetzt ankippen. So vergisst du es später nicht.

Wegsperren:
Packe den Kaffee, die Zigaretten und die Schmerztabletten irgendwohin, wo du sie nicht siehst und nicht so leicht rankommst.

Vorbereitung in der Küche:
Wenn du zu Übelkeit neigst, dann bereite dir schon jetzt eine Kanne Ingwertee vor. Schneide dafür ein etwa daumengroßes Stück Ingwer in feine Scheiben, übergieße es mit kochendem Wasser und lass es einfach stehen für später.

Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Fun Fact für dich. Du kennst doch sicher den Spruch: Bier auf Wein, das lass sein. Wein auf Bier, das rat ich dir.
Forscher haben in einer Studie herausgefunden, dass das nicht stimmt. Die Reihenfolge der Getränke ist völlig egal, denn es kommt auf die Alkoholmenge an.

Wie schützt du dich vor einem Kater? Hast du noch andere Tipps? Schreib mir das doch in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu