fbpx
StoryHunger, Joghurteis in 5 Minuten selber machen

In 5 Minuten gemacht: Das einfachste Joghurteis der Welt

Oh, nein! Da stehen zwei Joghurtbecher im Kühlschrank. Der eine ist abgelaufen und der andere ist schon seit ein paar Tagen offen.

Was nun? Wegschmeißen?

Du kennst meine Antwort schon, oder?

Wirf den Joghurt nicht weg. Du kannst ihn ganz einfach in ein leckeres Eis verwandeln – und zwar ohne Eismaschine.

Und das hält sich!

Lebensmittel-Retter im Einsatz

Geöffneter Joghurt ist bis zu einer Woche haltbar.
Und jetzt kommt die Überraschung: Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, kannst du den Joghurt noch Wochen und sogar Monate später essen. Natürlich nur, wenn er richtig gelagert wurde, also im Kühlschrank steht.

Greenpeace hat das mit einem Naturjoghurt getestet. Er war sechs Monate nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch völlig in Ordnung. Das ist ein halbes Jahr!!! Unglaublich, oder?

Also keine Panik, wenn dein Joghurt mal ein paar Tage abgelaufen ist. Er ist bestimmt noch in Ordnung. Du kannst das ganz einfach mit deinen Sinnen überprüfen. Sieht er noch gut aus? Riecht er nicht komisch? Und schmeckt er normal? Dann kannst du ihn auf jeden Fall essen.

Wenn dir das doch zu heikel ist, dann kannst du aus ihm auch ganz einfach Joghurteis machen – und zwar ohne Eismaschine.

5-Minuten-Joghurteis: Rezept ohne Eismaschine

Mixe den Joghurt mit ein paar Früchten deiner Wahl. Ich nehme gerne Beeren. Zerquetsche dein Obst am besten etwas. So schmeckt es im Eis nachher viel besser.

Zur groben Orientierung: Auf eine Portion Naturjoghurt, kommt eine halbe Portion Früchte. Aber du kannst so viel oder wenig reinmachen, wie du willst.

Wenn du Fruchtjoghurt hast, musst du auch gar kein Obst reinmachen.

Tipp
Hebe dir etwas Obst auf. Das kannst du dann nachher als Topping verwenden.

Wenn du dein Joghurteis etwas süßer magst, dann gib ein paar Löffel Honig, Agavendicksaft oder etwas Ähnliches dazu. Vanillezucker oder Zimt passen auch sehr gut.

Wenn du es etwas Abgefahrener magst, dann probier doch mal eine von diesen beiden ungewöhnliche Kombinationen für dein Joghurteis: Honig, Zitrone, Basilikum oder Honig, Himbeeren, Minze.

Vermische alle deine Zutaten gut und dann am ins Tiefkühlfach.

Ich habe die Joghurtmasse übrigens in Eiswürfelformen gegeben. Das klappt ganz hervorragend.

Die Joghurt-Eiswürfel kannst du dann schon nach 1,5 Stunden aus dem Tiefkühlfach holen und genießen. Wenn du den Joghurt in eine größere Form gegeben hast, dann dauert es vielleicht etwas länger.

Tipp
Du willst dein Joghurteis sofort essen? Kein Problem: Gib den Joghurt, ein wenig Honig und Tiefkühlobst in einen Mixer. Durch die gefrorenen Beeren verwandelt sich alles in ein weiches Joghurteis. Und das kannst du direkt verputzen.

Durch das Einfrieren bilden sich im Joghurt kleine Eiskristalle. Du bekommst also kein cremiges Eis. Aber das finde ich nicht schlimm.

Wenn du Joghurteis à la Frozen Joghurt haben willst, dann ist das eine ganze Ecke aufwendiger. Deine Joghurtmischung muss dann nämlich für etwa vier Stunden in den Tiefkühler. Du musst es in der Zeit aber alle 20 Minuten kurz rausnehmen und einmal ordentlich umrühren. So verhinderst du, dass sich die Eiskristalle bilden. Das Ergebnis nach etwa vier Stunden ist dann schön cremig.

Allerdings solltest du das Joghurteis gleich essen, denn wenn du es länger im Tiefkühler lässt (ohne zu rühren), bilden sich wieder die Kristalle und deine Arbeit war umsonst.

Darauf habe ich keinen Bock. Ich bin ein Fan vom 5-Minuten-Joghurteis.

Du auch? Legen wir los!

Lass uns Joghurt retten!

💚
Janina

Das könnte dich auch interessieren!

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu